HEILMAGNETISMUS

magnetfeld 463x432

Ordnungstherapie - nach Johanna Arnold

Der Heilmagnetismus ist ein Urheilmittel und wird nach seinem Wiederentdecker,
dem berühmt gewordenen deutschen Arzt Franz Anton Mesmer 1734-1815) auch
Mesmerismus genannt. Er hat erkannt:

„Von allen Körpern in der Natur wirkt auf den Menschen am allerwirksamsten der
Mensch selbst. Ihn kann kein beseelter noch unbeseelter Körper ersetzen.“

„Schmerz ist der Hungerschrei des Gewebes nach fehlender Energie.“

Das gilt auch für seelische Schmerzen! Es geht immer um stagnierte Energie!
In heilmagnetischen Behandlungen wird der Energiefluss des Körpers aufgeladen,
entladen, gereinigt und geordnet. Dies geschieht durch Handauflegen am Körper,
direkt oder 6-10cm über dem Körper einströmend, durch gezielte Striche am, oder
über dem Körper, durch kreisende Bewegungen. Es erfolgt eine Ordnung der Zellen
und Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Magnetismus ist direkt nicht sichtbar, aber erinnern Sie sich an dieses Experiment?
Feine Eisenspäne, die auf einem Blatt Papier ungeordnet liegen, ordnen sich in eine
einzige, harmonische Richtung, wenn ein Magnet darunter entlang fährt.
Nach diesem System werden auch die Energieflüsse im menschlichen Körper mit der
heilmagnetischen Behandlung geordnet und in Balance gebracht.

Geordnete Zellen = gesunde Zellen
Unordnung der Zellen = kranke Zellen

bild miamiHEILMAGNETISMUS kann hilfreich sein bei:

  • geschwächtem Immunsystem
  • Störungen des vegetativen Nervensystems
  • allgemeinen Erschöpfungszustände
  • Burn-out-Syndrom
  • Konzentrationsstörung
  • Antriebslosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Verdauungsproblemen
  • Gelenk-, Rückenschmerzen, etc.
  • Beschwerden, deren Ursache unklar sind

Jede Art von Krankheit kann durch Harmonisierung und Einwirkung auf den
Zellstoffwechsel günstig beeinflusst werden.